Sonderurlaub

Das Sonderurlaubsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen regelt die Erstattung des Verdienstausfalls bei unbezahltem Sonderurlaub.

Ehrenamtlich tätige Personen über 16 Jahre können diese Erstattung über den BDKJ beantragen, wenn sie eine leitende oder helfende Tätigkeit bei einer Jugendfreizeit oder Ferienmaßnahme eines Mitgliedsverbandes oder des BDKJ übernehmen.
Sonderurlaub kann bis zu acht Tage im Kalenderjahr, aufgeteilt auf max. drei Veranstaltungen, gewährt werden. Beschäftigte im öffentlichen Dienst können keine Erstattung über den BDKJ erhalten.

Stell dir bitte folgende Frage, bevor du deinen Antrag stellst:
Ist meine Kirchen- oder Pfarrgemeinde, die PSG oder DPSG Träger der Veranstaltung, Maßnahme oder Aktion?

Kannst du diese Frage klar mit einem Nein beantworten, bist du bei uns richtig und kannst deinen Antrag einfach und direkt online auf http://bdkj-nrw.de/sonderurlaub ausfüllen.

Hast du die Frage mit Ja beantwortet, sind andere Stellen für dich zuständig.
Für die DPSG und PSG ist es der rdp und für Kirchen- oder Pfarrgemeinden ist es der für die Stadt zuständige Landschaftsverband.

Immer noch unsicher? Hier gibt es noch die Onlineversion des Flyers, mit Antworten auf häufig gestellte Fragen und einer Argumentationshilfe. Melde dich aber auch gerne bei uns in der Diözesanstelle!

Deine Fahrt oder Sommerlager fällt leider aus?

Du kannst musst deinen Sonderurlaub nicht in Anspruch nehmen?

Dann beachte unbedingt 2 Dinge:

  • 1. Sag in deiner BDKJ-Diözesanstelle Bescheid, dass du den Sonderurlaub nicht benötigst. Eine kurze Mail reicht!
  • 2. Sag deinem Arbeitgeber Bescheid, dass er dich doch einsetzen kann und du den Sonderurlaub nicht benötigst.

Solltest du doch Probleme mit deinem Arbeitgeber haben, dass er den Sonderurlaub nicht zurücknimmt, melde dich bitte bei uns in der Diözesanstelle!